Comments

Ein Sommernachtstraum

Ein Sommernachtstraum

nach William Shakespeare – 2011/2012

Der Winter naht mit großen Schritten und sommerliche Temperaturen hat es zuletzt im Frühling gegeben. Die HELDEN bringen die Wärme nun zurück mit ihrer Inszenierung von Shakespeares ‘Ein Sommernachtstraum’ – der phantastischen Geschichte um Verirrungen und Verwirrungen von Menschenpaaren und Zauberwesen in der Nacht der Sommersonnenwende.

Eingebettet in die Szenerie eines Polterabends im Jahre 2011 erzählt das Amateur–Ensemble die Liebesgeschichte zwischen der Kapitalisten–Tochter Hermia und Lysander, der aus einfachen Verhältnissen stammt. Die beiden möchten heiraten, doch Hermias Vater ist gegen die Verbindung. Schlisslich hat er schon selbst einen würdigen Ehemann für seine Tochter ausgesucht: Demetrius, eine vor allem für die Zukunft der Firma, vielversprechende Partie.

Als schürte das nicht schon genug Misstimmung zwischen Vater und Tochter, kommt zudem heraus, daß Helena, Hermias beste Freundin, in eben diesen Demetrius verliebt ist.

Es folgt eine lautstarke Auseinandersetzung mit dem Firmenchef und Hermia flüchtet wütend in den Garten, wo sie ein wenig Ruhe sucht. Sie schläft ein und beginnt zu träumen – von einer sonderbaren Welt und einem zauberhaftem Durcheinander angestiftet von magischen Wesen…

Die HELDEN zeigen in ihrer Fassung des ‘Sommernachtstraums’, daß die Freuden und Leiden der im Jahre 1600 uraufgeführten Komödie auch heute noch aktuell sind. Das Spiel von Sein und Schein führt von einer vertrauten Umgebung in eine Zauberwelt und läßt das Publikum erleben, daß die Liebe eben anderen Gesetzen folgt als der Verstand. Ob das gut ist oder nicht, darf der Betrachter selbst entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-color: #ffffff;background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 100px;}