Comments

Der Besuch der alten Dame

Der Besuch der alten Dame

Friedrich Dürrenmatt

Eine Inszenierung des HELDEN Theater e. V. unter der Regie von Burkhard Struve und Andreas Arnold.

Güllen – eine kleine Gemeinde, wie sie überall sein könnte – ist finanziell am Ende. Die einstigen Wirtschafts- und Tourismusmagneten Bockmann, die Wagner-Werke und die Platz-an-der-Sonne-Hütte liegen schon lange brach. Ein Leben von der Sozialhilfe ist das Los der meisten im kleinen Städtchen, und den Zügen hinterher zu schauen, ist die einzige Beschäftigung, die Kindern wie Erwachsenen noch geblieben ist, sieht man vom Besuch der einzigen Gaststätte des Ortes, dem „Goldenen Apostel“, ab. Doch auch dort reicht es nicht zum Genuss eines Pilseners. Heimisches Bier und billige Zigaretten sind die einzige Möglichkeit, kurzfristig der Hoffnungslosigkeit zu entfliehen.

Dann keimt doch Hoffnung auf: Claire Zachanassian, unter dem Namen Kläri Wäscher einst ein Kind Güllens, kündigt ihren Besuch an. Inzwischen ist sie Multimilliardärin und scheinbar die Rettung für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger. Wie gut, dass der beliebte Krämer Alfred Ill in Jugendzeiten ihr Liebhaber war. Bei Ankunft der vermeintlichen Retterin kommt alles völlig anders. Die Vergangenheit holt Ill ein und ein unmoralisches Angebot fördert menschliche Abgründe unerbittlich zutage.

Schreibe einen Kommentar

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-color: #ffffff;background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 100px;}